Kontakt 04721 710-100

ESF-Programm für Langzeitarbeitslose

In die Berufswelt zurückfinden

Trotz der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt konnten langzeitarbeitslose Menschen zuletzt weniger vom Aufschwung profitieren. Hier setzt das bis 2020 laufende ESF-Bundesprogramm zur beruflichen Integration langzeitarbeitsloser Menschen (ESF-LZA) an.

Ziel des Bundesprogramms ist es, die Teilhabechancen von langzeitarbeitslosen SGB II-Kunden durch intensive Betreuungs- und Vermittlungsaktivitäten an der Arbeitsgesellschaft zu fördern. Durch die gezielte Ansprache und Beratung von Arbeitgebern durch einen Betriebsakquisiteur soll langzeitarbeitslosen Menschen eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Das Jobcenter Cuxhaven möchte bis zum 30.06.2017 bis zu 60 Unternehmen gewinnen, die bereit sind, motivierte „Hartz IV-Empfänger“ einzustellen. Die Teilnahme an dem Programm ist für beide Seiten freiwillig.

Gefördert werden Arbeitslose, die mindestens zwei Jahre ohne Unterbrechung arbeitslos waren, mindestens 35 Jahre alt sind und über keinen verwertbaren Berufsabschluss verfügen. Eine Intensivförderung ist für Personen vorgesehen, die bereits länger als fünf Jahre arbeitslos sind. Der Betriebsakquisiteur wirbt für die Zielgruppe sozialversicherungspflichtige, mindestens 24 Monate oder unbefristet abgeschlossene Arbeitsverhältnisse ein. Parallel zur Rückkehr in das Berufsleben wird ein individuelles, berufsbegleitendes Coaching für Arbeitnehmer vom Jobcenter Cuxhaven bereitgestellt.

Ansprechpartner

Betriebsakquisiteur

Jens Hoffmann
Tel: 04721 710 215

Email:

jens.hoffmann@jobcenter-ge.de

 

Teamleiterin

Beate Putzig
Tel: 04721 710 151
E-Mail: 
beate.putzig@jobcenter-ge.de