Kontakt 04721 710-100 & 04721 710-273

"MitArbeit" - neue Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt

Das Teilhabechancengesetz (THCG) eröffnet in 2 neuen Paragrafen die Möglichkeit eines Lohnkostenzuschusses für die Einstellung von langzeitarbeitslosen Menschen.

  • Nach §16e SGBII können Langzeitarbeitslose gefördert werden, wenn sie seit mindestens 2 Jahren arbeitslos (nicht beschäftigt) waren
  •  Nach §16i SGB II werden sehr arbeitsmarktferne Menschen gefördert, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und

 

seit mindestens 6 Jahren (in den letzten 7 Jahren) Arbeitslosengeld II bezogen haben oder

  • die in den letzten 5 Jahren Arbeitslosengeld II bezogen haben, sofern sie eine anerkannte Schwerbehinderung haben oder mit mindestens 1 Kind in der Bedarfsgemeinschaft zusammenleben. 

Was kann an wen und wie gefördert werden???

 

  •  Arbeitgeber erhalten einen Lohnkostenzuschuss für die Beschäftigungsdauer, sowie den Arbeitgeber-Anteil zur Sozialversicherung in Höhe von 19%.
  • Arbeitnehmer/innen erhalten einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz (ohne den Anteil der Arbeitslosenversicherung)
  • Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber werden ab Beschäftigungsaufnahme durch das Jobcenter berufsbegleitend gecoacht
  • Je nach Förderart kann Qualifizierung während der Beschäftigung gefördert werden.

 

Weitere Informationen und die zuständigen Ansprechpartner finden Sie auf der rechten Seite in den Merkblättern.

Ansprechpartner

Klicken Sie HIER

Info für Arbeitgeber und Arbeitnehmer*Innen

Sie interessieren sich für unser Förderprogramm "MitArbeit"

Mehr Informationen finden Sie hier:

Für Arbeitgeber:

§ 16e

§ 16i

Für Arbeitnehmer*Innen:

§ 16e

§ 16i